Home / Race Reports / Eisenwurzen Triathlon – top organisierter Volkstriathlon

Eisenwurzen Triathlon – top organisierter Volkstriathlon

Vergangenen Sonntag fand der vom Verein ASKÖ Laufrad Steyr veranstaltete 4. Eisenwurzen- Triathlon rund um das Freizeitzentrum Garsten statt. Der Bewerb brachte ein Rekordteilnehmerfeld von knapp 300 Startern. Für die Athleten galt es zuerst 500 m im Freibad Garsten zu Schwimmen, anschließend die 22 km lange kupierte Radstrecke zu bewältigen und abschließend noch 5 km zu Laufen.

Wir waren zum ersten Mal selber dabei und äußerst positiv überrascht. Super Organisation, tolle Infrastruktur, attraktive Strecken und viele Zuseher. Auch der Wettergott meinte es gut und bescherte ideales Triathlonwetter. Es war bewölkt, aber trocken und die Außentemperatur war mit knapp 20 Grad auch sehr angenehm. Das 50m Becken des Freibades Garsten war gut beheizt und mit über 23 Grad perfekt zu schwimmen.

IMG_1

Die Wellenstarts
Die Schwierigkeit bei Triathlonbewerben im Becken sind ja immer die verzögerten Startzeiten der einzelnen Wellen. In Garsten gab es insgesamt 5 Wellen, die mit jeweils 20min Abstand in den Bewerb starteten. In der ersten Welle starteten die Damen, danach gab es drei Herrenwellen und zum Schluss folgten alle Staffeln. Durch die gut gewählte Wellenaufteilung war der Bewerb aber trotzdem oder eigentlich besonders spannend mitzuverfolgen. Aufgrund der relativ kurzen Strecken und Gesamtzeiten zog sich alles auch nicht zu sehr in die Länge und steigerte demnach die Attraktivität für die Zuseher.

Image_0042v

Die TeilnehmerInnen
Der Bewerb bietet sich vor allem für alle Triathloneinsteiger an. Man merkt, dass sich hier viele über ihren ersten Triathlon drüber trauen und es wird auch der richtige Rahmen dafür geboten. Nichts desto trotz sind auch immer starke Athleten am Start. Dadurch ergibt sich eine angenehme Mischung. Egal ob Brustschwimmer, Kraulschwimmer, mit Mountainbike, Rennrad oder Zeitfahrrad hier ist jeder Athlet willkommen und wird von den Zusehern unterstützt. Nicht nur die schnellsten, sondern insbesondere auch die langsameren Teilnehmer werden bejubelt. So wurde z.B. die letzte Schwimmerin der ersten Startwelle bei ihrem Schwimmausstieg besonders lautstark angefeuert. Gänsehautfeeling – genau das macht einen Bewerb besonders! 🙂
Es ist nicht zu übersehen, dass hier die Regionalität groß geschrieben wird. Es starten sehr viele TeilnehmerInnen aus der Region, darüber hinaus werden auch Stadt- und Gemeindewertungen ausgetragen. Finden wir super! 🙂

Unser persönliches Fazit
Wir sind begeistert. Ein kleiner, aber toll organisierter Bewerb in netter Atmosphäre und nicht weit von unserer Heimat entfernt. Das war sicher nicht unser letzter Besuch beim Eisenwurzen Triathlon! 🙂

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina Feuchtner und Christian Lehner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen uns nicht nur unsere Wohnung und die Liebe zum Triathlon, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.