Home / Lifetime Stories (Interviews) / FITOMENAL – zwei Menschen, eine Leidenschaft

FITOMENAL – zwei Menschen, eine Leidenschaft

Kristina und David sind jung, ehrgeizig und haben mit ihrem Onlineshop Fitomenal.at ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit Mai 2015 kann man bei ihnen Sportnahrung, Nahrungsergänzungsmittel und vieles mehr online erwerben. Für ihren Traum der Selbstständigkeit arbeiten die beiden gebürtigen Niederösterreicher sehr hart. Jeden Tag bis spät in die Nacht und auch am Wochenende sind sie in ihrem Büro in Wien auf der Mariahilferstraße anzutreffen.

Wir haben die beiden getroffen und im persönlichen Gespräch mit ihnen viele spannende Details zu Fitomenal erfahren. Eine beeindruckende Geschichte zweier junger Menschen, die für ihren Traum alles geben.

14991102_1833588870189912_833464724492941421_o

Wer steckt hinter Fitomenal?

Wir sind ein kleines und junges Team, das zur Zeit aus uns beiden, David und Kristina besteht. Kristina schließt gerade den Master im Management an der WU ab und David beendet hoffentlich bald seinen Master in Wirtschaftsrecht ebenfalls an der WU. Wir haben also beide schon langjährige Erfahrung im E-Commerce.

Wie ist die Idee dazu entstanden?

Wir wollten schon immer etwas Gemeinsames aufbauen, um möglichst viel Zeit zu zweit zu verbringen. Vor Jahren haben wir, wie wahrscheinlich viele, von einem eigenen Restaurant geschwärmt, da unsere Stärken aber eher in der IT und speziell im E-Commerce liegen, war dieser Bereich natürlich naheliegender. So haben wir uns dafür entschieden, eine Firma, die spätere Lieferkinder GmbH, zu gründen, die Onlineshops aufbaut und E-Commerce Consulting anbietet. Fitomenal ist dabei unser erster eigener Shop.

Was war eure persönliche Motivation für die Gründung von Fitomenal?

Wir sehen im E-Commerce einfach die Zukunft und bringen schon viel Erfahrung in diesem Bereich mit. Außerdem arbeiten wir sehr gerne mit Menschen und wollen Produkte anbieten, von denen wir überzeugt sind. Wir können uns mit Menschen, die fit sein und sich gesund ernähren möchten, sehr gut identifizieren. Mit unseren hochwertigen Produkten erreichen wir Profi- und HobbysportlerInnen und all jene, die ihrem Körper etwas Gutes tun wollen und Wert auf Qualität legen. Die tägliche Herausforderung für uns besteht darin, unseren KundInnen ein online Einkaufserlebnis zu bieten, ohne dabei auf das Menschliche und den persönlichen Kundenservice verzichten zu müssen.

Wie seid ihr auf den Namen gekommen?

Wie wohl bei jedem Namensgebungs-Prozess haben wir viele Möglichkeiten aufgeschrieben und langwierig bei jeder Gelegenheit mit Freunden und Familie über die Vorschläge diskutiert. Wir hatten zwar schon viele Kandidaten, richtig zufrieden waren wir aber noch nicht. Bei einer langen Fahrt auf der Autobahn kam uns dann plötzlich die Eingebung, das „Fit“ für Fitness und etwas Positives wie „phänomenal“ zu kombinieren und so entstand Fitomenal – wir waren in diesem Moment so aufgeregt, dass wir gleich am nächsten Parkplatz abgefahren sind, um zu überprüfen, ob diesen Namen schon irgendwer verwendet.

2016-11-18-11_20_17-sportnahrung-eiweissshakes-und-proteinriegel-fitomenal

Warum genau ein Shop für Sportnahrung und Nahrungsergänzungsmittel?

David hat vor ein paar Jahren schon einmal einen Shop für Sportnahrung erfolgreich aufgebaut und dann verkauft. Dieses Know-How wollten wir nicht ungenützt lassen. Kristina interessiert sich sehr für gesunde Ernährung, Superfood und neue Produkte und konnte sich so ideal mit ihrem Wissen einbringen. Somit war es klar, was unser erster Shop beinhalten soll.

Den Schritt in die Selbstständigkeit stellt man sich als Außenstehender ungemein spannend, aber auch sehr stressig vor. Wie ist es euch damit ergangen?

Die Gründung aber auch der Betrieb sind wirklich spannend, aber auch sehr zeitintensiv. Gerade in der jetzigen Anfangsphase gönnen wir uns kaum Freizeit, täglich wird bis in die Nachtstunden und sogar am Wochenende gearbeitet – das ist teilweise äußerst anstrengend, aber leider notwendig. Aber alleine, wenn man sich unsere Kundenbewertungen durchliest oder dankende Anrufe unserer KundInnen erhält, ist es die Mühe wert und das gibt uns Motivation.

Welche Schwierigkeiten begegneten euch mit der Gründung des Onlineshops?

Es gab nie wirklich Schwierigkeiten aber natürlich doch einige Herausforderungen, wobei es aber großen Spaß macht, diese zu bewältigen. Da wir im E-Commerce sehr erfahren sind, konnten wir viele der möglichen Probleme schon im Vorhinein identifizieren und Lösungen finden. Schwierigkeiten gab es eher in Bereichen, die nicht so sehr mit dem Onlineshop zu tun haben. Z.B. mussten wir erst herausfinden, wie man Lagerregale so aufbaut, dass sie nicht bei der kleinsten Berührung wieder zusammenfallen.

2016-11-18-11_11_50-sportnahrung-eiweissshakes-und-proteinriegel-fitomenal

Betreibt ihr den Shop haupt- oder nebenberuflich?

Da wir nur zu zweit sind und vor allem mit Kundenservice überzeugen möchten, ist fitomenal.at wirklich ein Full-Time Job. Außerdem erledigen wir wirklich jede Aufgabe selbst, vom Einkauf über Pakete machen, Marketing, Programmierung bis hin zu Grafikgestaltungen.

Warum habt ihr euch für einen Onlineshop und nicht für ein Ladengeschäft entschieden?

David ist ein richtiger E-Commerce Profi und wir beide tätigen die meisten unserer Einkäufe nur noch online. Wir sind der Meinung, dass die Online-Nachfrage auch in den nächsten Jahren noch stark wachsen wird. Daher war es klar, dass wir auf jeden Fall mit einem Onlineshop starten. Allerdings betreiben wir ja fast ein Ladengeschäft, nur dass wir kein Schaufenster zur Straße und keine fixen Öffnungszeiten haben – in unserem Shop bieten wir auch die Möglichkeit, Produkte online zu bestellen und danach bei uns abzuholen. Viele unserer KundInnen kommen aber auch einfach spontan vorbei, stöbern erst durch unser Sortiment und lassen sich vor dem Kauf von uns beraten.

Was ist eure Strategie zur Kundengewinnung?

Da wir uns wirklich um unsere KundInnen bemühen, sind Weiterempfehlungen ein großer Bestandteil unserer Strategie. Weiters bedienen wir sämtliche Online-Marketing Kanäle wie zum Beispiel Performance Advertising und Suchmaschinenoptimierung, um diese überhaupt erst auf uns aufmerksam zu machen. Partnerschaften mit tollen bestehenden Plattformen sind natürlich auch ungemein wichtig für uns.

Wie sieht bei euch ein gewöhnlicher Wochen-/Arbeitstag aus?

Am Vormittag werden die ersten Bestellungen verpackt und bei den Lieferanten Nachschub geordert. Parallel dazu beantworten wir schnellstmöglich Mailanfragen und telefonieren mit unseren KundInnen, da wir täglich von 8 bis 20 Uhr für Anfragen erreichbar sind. Nachdem die offenen Bestellungen am frühen Nachmittag von unseren Versanddienstleistern abgeholt worden sind, widmen wir uns eher dem Ausbau unseres Shops. Hier planen und erstellen wir den nächsten Newsletter, screenen neue Produkte und pflegen diese in unser Sortiment ein, widmen uns den Marketing-Kennzahlen und Stellschrauben und erstellen neue interessante Inhalte für unseren Blog-Bereich. In den Nachtstunden wird meist am Shop oder anderen IT-Systemen programmiert.

dsc_3092

Foto: Hannah Neuhuber

Wie wählt ihr eure Produkte und Marken, die ihr anbietet, aus?

Für uns ist es wichtig, nur Produkte zu verkaufen, die wir bedenkenlos empfehlen können und selbst verwenden oder verwenden würden. Ein wichtiges Kriterium hierfür sind nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch, wo und wie diese erzeugt werden. Wir haben größtenteils Hersteller aus Österreich, Deutschland und der Schweiz im Sortiment. Im Bereich der gesunden Ernährung achten wir natürlich umso mehr auf BIO- und fair trade Qualität.

Was unterscheidet euch von der Konkurrenz?

Wir möchten uns vor allem mit guter Kundenbetreuung auszeichnen. Das fängt dabei an, dass wir großen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit des Onlineshops legen, gerne vor dem Kauf noch per Telefon, per Mail und persönlich beraten, äußerst schnell liefern, aber auch nach dem Kauf jederzeit für unsere KundInnen bei Fragen und Problemen erreichbar sind.  Da wir nur zu zweit sind, können wir auch wirklich sehr effizient arbeiten und diese Kostenersparnis geben wir an unsere KundInnen weiter, wodurch wir sehr gute Preise anbieten können.

Weiters liegen uns Nachhaltigkeit und die Umwelt sehr am Herzen. Wir versuchen keinen unnötigen Müll zu produzieren und verwenden Schachteln und Füllmaterial unserer Lieferanten wieder, was bei unseren KundInnen sehr gut ankommt. Darüber hinaus verzichten wir auf Rechnungen und Lieferscheine im Paket und übermitteln diese per E-Mail.

Welchen Stellenwert hat der Sport in eurer persönlichen Lebensgeschichte?

Nach stundenlanger Arbeit im Büro ist Sport für uns die perfekte und einzige Möglichkeit abzuschalten und auch körperlich fit zu bleiben, um am nächsten Arbeitstag wieder die volle Leistung bringen zu können.

Kristina kommt aus einer Familie, in der Sport immer einen großen Stellenwert hatte. So war sie im Sommer fast täglich mit der ganzen Famlie Mountainbiken und am Tennisplatz, im Winter auf den “Hausbergen” Königsberg und Hochkar Skifahren und Snowboarden. Auch jetzt in Wien bewegt sich Kristina nur auf dem Rad durch die Stadt und es sind einige Sportarten, die man auch nach der Arbeit im Wohnzimmer ausüben kann, wie Body-Workout und Yoga hinzugekommen.

David hat so ziemlich jede Sportart ausprobiert, spielt heutzutage aber leider nur noch Tennis und versucht beim Laufen und im Fitnessstudio einen Ausgleich zur Arbeit zu finden, auch wenn es in der letzten Zeit leider nicht mehr so oft möglich war. Dafür hat es Kristina geschafft, dass David Yoga ausprobiert und auch er ist seitdem ein begeisterter Yogi.

 

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina Feuchtner und Christian Lehner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen uns nicht nur unsere Wohnung und die Liebe zum Triathlon, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.