Home / Testberichte / Powerinsole® Testbericht [Gastbeitrag]

Powerinsole® Testbericht [Gastbeitrag]

Mehr Energie im Sport, Steigerung von Konzentration und Leistungsfähigkeit umgesetzt in einem Produkt, das einfach und flexibel für alle anwendbar ist. Ein Produkt, das jeden ein-zelnen dabei unterstützt, sein volles Potential zu entfalten. Damit wirbt Powerinsole®  für ein Produkt das in dieser Form einmalig ist. Eingebettet in einem Aktiv-Gelkissen liegt der von Powerinsole® entwickelte und geschützte Powerchip.

Gastautor Nobert Lüftenegger ist Läufer, Triathlet und Ultratriathlon Worldcup Gewinner (mehr auf seiner Facebook-Seite). Er hat die Powerinsole® noch vor Markteinführung fast ein ganzes Jahr lang in der Praxis ausgiebig getestet und berichtet uns nachfolgend über seine persönlichen Erfahrungen.

20161129_221219111

Was steckt hinter der Powerinsole®?

Mittels eines speziell entwickelten Dauermagnetsystems werden die Informationen des Powerchips an den Körper übertragen und wirken dort unter anderem auf das autonome vegetative Nervensystem. Die Powerinsole® mit dem eingearbeiteten Mikrochip optimiert das Zellmembranpotential und steigert dadurch die Leistungsfähigkeit, Konzentration und Regeneration. Gleichzeitig beeinflusst sie regulierend den zellulären Ionenaustausch auf Organebene und somit die stattfindenden biochemischen Prozesse. Die Powerinsole® besticht durch die einfache und flexible Anwendung und kann für jeden Schuhtyp und jede Schuhgröße verwendet werden.

20161129_22121911

Die Anfänge meines Selbsttests

Ohne zu wissen worum es sich dabei wirklich handelt, war ich auf den ersten Blick etwas skeptisch. Einen Fremdkörper in den Schuh zu kleben erschien mir etwas ungewöhnlich. Doch der erste Versuch ließ diese Bedenken sehr schnell schwinden. Einmal im Schuh richtig unter der Fußwölbung platziert merkt man tatsächlich nichts mehr von dem Gelkissen.

Mittels selbstklebender Oberfläche lässt sich die Powerinsole® im Schuh fixieren. Ein häufiger Anwendungsfehler ist allerdings, dass Schmutz oder Staub im Schuh vorher nicht entfernt wurden. In diesem Fall kann die verschmutzte Stelle der Powerinsole® mit normalem Leitungswasser gereinigt und nach dem Trocknen wieder verwendet werden.

Man muss nicht für jeden Schuh eine eigene Powerinsole® kaufen. Sie lässt sich einfach beliebig oft wechseln.

Ähnliche Produkte aus der Vergangenheit glänzten oft mit der Problematik in der Anwendung. Die Powerinsole® besitzt keine Batterien und muss nicht aufwendig an spezielle Körperstellen geklebt werden. Einmal in den Schuh platziert kann sie beliebig lange dort verweilen und man hat sie ständig dabei. Ein Vergessen zu Hause in der Schublade ist somit ausgeschlossen.

20161129_221219

Kann die Powerinsole® auch beim Sport funktionieren?

Besonders als Ultraläufer achte ich ganz genau auf den richtigen Sitz des Schuhs. Kleine Druckstellen oder nur kleine Kieselsteine im Schuh würden bei sehr langen Strecken fatale Folgen nach sich ziehen. Aber auch hier wurde ich von der Powerinsole® positiv überrascht.

Bei den verschiedensten Laufveranstaltungen habe ich die Powerinsole® dieses Jahr getestet. Ob 5 km Sprintlauf, Halbmarathon, Marathon, Ironman, Dreifach-Ironman, 24-Stunden Treppenmarathon bis hin zu vielen Trailläufen und Ultratrailläufen, wie z.B. Hochkönigman, Pitztal Alpine Glacier Trail, Mozart100 oder Transalpine-Run usw. – das Spektrum meiner Wettkämpfe war dieses Jahr sehr abwechslungsreich.
Einem besonderen Belastungstest unterzog ich die Powerinsole® dann Mitte Oktober 2016. Beim 217 km Wüstenasphaltlauf durch das Death Valley (USA) wollte ich abschließend auch die Langstreckentauglichkeit testen. Die Strecke des Badwater Ultramarathon war zu bewältigen. Abgesehen von den Anstrengungen, die so ein besonderer Lauf nun mal mit sich bringt, hatte ich keinerlei Beschwerden. Ich konnte die gesamte Strecke sogar ohne Schuhwechsel durchlaufen und die Powerinsole® war als hilfreicher Begleiter immer im Schuh. Dem letzten abschließenden Test konnte ich nur positives abgewinnen.

20161129_2212191

Die Powerinsole® habe ich auch beim Radfahren verwendet. Nach den positiven Erfahrungen beim Laufen habe ich sie bald bei ziemlich allen Aktivitäten verwendet, auch in meinen Alltagsschuhen. Der Gedanke war, dass der Körper eines Sportlers nun mal in der Ruhephase zwischen den Trainings regeneriert. Ich wollte der Powerinsole® so viel Gelegenheit wie nur möglich geben um meinem Körper wieder zur nötigen Energie zu verhelfen. Aber nicht nur bei müden Sportlerbeinen sondern auch bei erschöpften Arbeiterhände kann die Powerinsole® meiner Meinung nach für die Erholung hilfreich sein.

Welche Wirkung zeigt die Powerinsole®?

Man sollte aber nicht dem Irrglauben verfallen dass man mit der Powerinsole® plötzlich zum Superathleten mutiert und ungeahnte Kräfte entwickelt. Auf den „Asterix – Effekt“ wie nach der Einnahme eines Zaubertranks wird man vergeblich warten müssen. Dies ist aber laut Hersteller auch nicht beabsichtigt und wäre wenig seriös. Vielmehr äußerte sich die Wirkung bei mir dahingehend, dass sich die gewohnte Durchschnittsherzfrequenz während des Trainings um ein paar Schläge reduzierte.

Besonders überzeugt hat mich vor allem die verkürzte und verbesserte Regeneration. In der Tat merkte ich deutlich, dass nach intensiven Trainings oder Wettkämpfen die Muskeln früher wieder frei sind. Mein Physiotherapeut, der mich nach meinen sportlichen „Verrücktheiten“ immer wieder fit macht, wunderte sich des Öfteren wie frei meine Faszien waren und wie schnell Verklebungen und Verhärtungen verschwanden.

Was kostet die Powerinsole®?

Mit einem Verkaufspreis von 69€ kann die Powerinsole® online erworben werden.  In Anbetracht der Möglichkeiten und der Wirkung auf Körper und Geist ist das Preis-/Leistungsverhältnis meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt.

Fazit

Sowohl für Lang- aber auch Kurzdistanzen hat sich die Powerinsole® in meinen Tests sehr gut bewährt und eignet sich für Sportler jeder Leistungsstufe. Obwohl die Auswirkungen für mich persönlich schon sehr beeindruckend waren, sollte man dieses Produkt nicht als „Wunderwaffe“ ansehen. Die Powerinsole® hilft dem Körper effizienter zu arbeiten und fördert die Regeneration. Es soll unsere Gesundheit in einer Welt, die von negativen Einflussfaktoren des industriellen Zeitalters geprägt ist, unterstützen. Für mich ist die Powerinsole® ein äußerst empfehlenswertes Lifestyle-Hightechprodukt das für jeden anwendbar ist. Ich kann die Powerinsole® jedem empfehlen, der mehr erreichen will!

Fotos: Norbert Lüftenegger, Powerinsole®

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina Feuchtner und Christian Lehner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen uns nicht nur unsere Wohnung und die Liebe zum Triathlon, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.