Home / Triathlon Training / Wintertriathlon – Multisport im Winter

Wintertriathlon – Multisport im Winter

Winterzeit, ein weißer Mantel umhüllt unsere Landschaft und lädt zum alternativen Sportprogramm ein. Warum nicht einmal einen Wintertriathlon probieren? Im Moment genießen wir die Vorzüge des heimischen Winters für das Outdoor-Training. Neben Skitouren zum Kraft tanken, bietet uns das Langlaufen eine perfekte Möglichkeit, um unsere Ausdauerfähigkeiten zu verbessern. Beherrscht man erst mal die Grundtechnik des Langlaufens, steht einem Start bei einem Wintertriathlon nichts mehr im Weg. Eine tolle Kombination aus drei verschiedenen Sportarten für die kalte Jahreszeit, die Spaß macht.

image0002

Disziplinen und Reihenfolge

Ein Wintertriathlon besteht aus drei Disziplinen in folgender Reihenfolge: Crosslauf, Mountainbike und Langlaufen im freien Stil (Skating). Alle Disziplinen werden normalerweise auf Schnee absolviert, was aber je nach den aktuellen Bedingungen nicht immer möglich ist. Zumindest für das Langlaufen muss eine (Kunstschnee-) Loipe vorhanden sein, das Laufen und Radfahren kann auch einfach im nicht schneebedeckten Gelände statt finden.

Oft findet das Laufen auf Grund organisatorischer Faktoren, auf der Loipe statt. Dabei sind – je nach Distanz – mehrere Runden zu laufen, ehe die Wechselzone erreicht wird und der Wechsel auf das Mountainbike erfolgt. Verschneite umliegende Felder oder Wiesen erwarten uns dabei, oftmals kann es auch ganz schön matschig werden. Das wissen wir seit der letzten Heim –WM 2016 in Zeltweg noch ziemlich genau. 😉 Nachdem die Mountainbike-Strecke absolviert wurde findet der zweite Wechsel statt. Jetzt heißt es raus aus den Rad- und rein in die Langlaufschuhe. Die Langlaufkilometer sollten in der Skating-Technik absolviert werden, da diese Technik generell die schnellere gegenüber dem klassischen Stil ist.

Distanzen und Bewerbe

Der Wintertriathlon bietet uns in Österreich zwei Distanzen:

  • Sprintdistanz: 3 – 4 km Laufen; 5 – 6 km MTB; 5 – 6 km Langlaufen
  • Kurzdistanz 7 – 9 km Laufen; 12 – 14 km MTB; 10 – 12 km Langlaufen

Aus organisatorischen Gründen können die o.a. Distanzen etwas abweichen.

img_4213

Wissenswertes

Der Unterschied zum Sommertriathlon liegt nicht nur an den Utensilien, sondern auch an der Hilfestellung. Ein Technical Official (TO) oder andere offizielle Helfer dürfen den Athleten in der Wechelzone mit ihrer Ausrüstung helfen.

Wintertriathlon Basis-Ausrüstung
  • Geländetaugliche Laufschuhe (auch Spikes sind erlaubt)
  • Mountainbike + Helm
    • Spikes sind erlaubt, dürfen aber nicht länger als 5mm sein
    • Reifenbreite mind. 40mm
    • Windschattenfahren ist erlaubt
  • Langlaufausrüstung
    • Langlaufski + Stöcke
    • Langlaufschuhe
  • Wechselzone
    • T1 – Run to Bike: Die Wahl der Handschuhe ist wichtig. Probiert im Training Handschuhe aus, die zum einen warm halten und zum anderen eine Leichtfertigkeit beim Schalten, Bremsen und öffnen des Helmes ermöglichen. Ein wärmeres Paar Handschuhe kann zudem beim Biken je nach Wetterbedingungen hilfreich sein. Gerade das Wechseln mit Handschuhen sollte geübt werden.
    • T2 – Bike to Ski: Langlaufschuhe sind meist aufwendig zum Wechseln und sollte im Training unbedingt ausprobiert werden. Kann ich mit Handschuhen wechseln oder ziehe ich die Handschuhe aus und frische an? Aus unserer Erfahrung sind frische, trockene Wechselhandschuhe empfehlenswert. Es ist zu beachten, dass die Langlaufskier nicht in der Wechselzone angeschnallt werden dürfen. Dafür gibt es wie für das Rad eine eigene Linie (MountLine) beim Verlassen der Wechselzone, in Richtung Loipe. Erst nach der Linie dürfen die Langlaufski angezogen werden. Hier gilt es besonders zu beachten dass man mit seinen eigenen Skistöcken keinen anderen Athleten „absticht“. 😉
Bewerbe in Österreich

Die Wintertriathlon Bewerbe in Österreich leideten in den letzten Jahren sehr am Problem des Schneemangels. Ohne Kunstschneeloipe war zumeist keine Durchführung möglich. So mussten in den vergangenen Jahren einige Bewerbe abgesagt werden. Das hatte leider zur Auswirkung, dass heuer nur mehr zwei Bewerbe in Österreich geplant sind. Wer sich für einen Wintertriathlon in Österreich interessiert, sollte sich folgende Termine vormerken:

image0068

Bewerbe in Europa

ITU Weltmeisterschaft findet im Jahr 2017 keine statt. Auch nationale Bewerbe in Österreich’s Nachbarländer sind leider Mangelware. Seitens ETU werden heuer zwei Bewerbe durchgeführt:

Unser Fazit

Wintertriathlon ist in unserer Gegend leider eine Randsportart. Spielverderber ist oftmals auch der fehlende Naturschnee bzw. die Notwendigkeit einer Kunstschneeloipe. Nichtsdestotrotz sind wir große Wintertriathlon-Fans. Wintertriathlon ist eine anspruchsvolle Multisportart, die uns die oft bewerbslose Winterzeit versüßt und Abwechslung in den (Indoor-) Trainingsalltag bringt.

Der Winter gibt uns also ausgezeichnete Möglichkeiten neue Sportarten auszuprobieren. Das sorgt für Abwechslung, frische Motivation und jede Menge Spaß. Man sollte sich von der Kälte nicht zu viel abschrecken lassen. Ich (Kathi) bin sicher eine der verfrorensten Personen, aber bei einem Winertriathlon war mir noch nie kalt. Da hat man gar keine Zeit dafür. 😉

img_4737-21

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina Feuchtner und Christian Lehner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen uns nicht nur unsere Wohnung und die Liebe zum Triathlon, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.