Home / Ernährung / Ubiquinol: Nahrungsergänzungsmittel für mehr Power

Ubiquinol: Nahrungsergänzungsmittel für mehr Power

Seit einiger Zeit befassen wir uns mit dem Thema Coenzym Q10 und Ubiquinol. Bei einer Vollblutanalyse bei unserem Arzt des Vertrauens Dr. Ronald Ecker wurde bei Christian ein Mangel an Q10 festgestellt und die Aussage „ist bei Sportlern nicht überraschend“ hat unser Interesse geweckt. Nach ausführlichen Recherchen und einer längeren eigenen Erfahrungsphase mit der Einnahme von Ubiquinol möchten wir nun unsere Erfahrungen mit euch teilen. Denn besonders für uns Sportler ist das Thema äußerst interessant.

[Werbung*]

Allgemeines zum Coenzym Q10

Beim Coenzym Q10 handelt es sich um eine natürliche Substanz unserer Körperzellen, die die Energieversorgung sicherstellt. Besonders in Organen wo viel Energie verbraucht wird, wie beispielsweise Herz, Niere, Hirn, Leber und Muskulatur sind hohe Konzentrationen davon vorhanden. Im Idealfall produziert unser Körper genügend von dem lebenswichtigen Q10. Zuviel Stress, Übergewicht, schlechte Ernährung oder auch intensive sportliche Belastungen sind einige Faktoren, die einen Mangel begünstigen können.

Ubiquinon versus Ubiquinol

Im menschlichen Organismus kommt Coenzym Q10 in zwei Formen vor: einer oxidierten, auch Ubiquinon genannt, und einer reduzierten Form – das Ubiquinol. Im Energiestoffwechsel der Mitochondrien sind Ubiquinol und Ubiquinon essenziell zur Herstellung von Adenosintriphosphat (ATP). Ubiquinon muss im Körper erst unter hohem Energieaufwand in Ubiquinol umgewandelt werden, um optimal zu wirken. Deshalb ist es von Vorteil, wenn direkt Ubiquinol zugeführt wird.

Ubiquinol

Körpereigene Produktion vom Alter abhängig

Je älter wir werden, umso langsamer der Stoffwechsel und damit lässt auch die körpereigene Produktion von Ubiquinol nach. Das kann zur Folge haben, dass unsere Organe nicht mehr ausreichend mit dem Vitalstoff versorgt werden. Bereits ein 40-jähriger Mensch hat in etwa 30% weniger Ubiquinol im Herzmuskel als ein 20-jähriger. Gerade bei hoch intensiver sportlicher Betätigung ab 40 Jahren, kann eine Einnahme von Ubiquinol sinnvoll sein.

Ernährung

In der Ernährung finden wir das Coenzym Q10 primär in tierischen Produkten, wie Fisch (Sardinen, Makrelen,…) und Fleisch. Darüber hinaus auch zum Beispiel in Nüssen, Zwiebeln, Brokkoli, Erdäpfeln oder in Pflanzenölen wie Sesamöl. Das aufgenommene Ubiquinon muss dann vom Körper in Ubiquinol umgewandelt werden.

Wirkungsweise

Diverse Studien belegen, dass sich Q10 positiv auf das Herz-und Kreislaufsystem und für uns Sportler interessant auf eine höhere Leistungsfähigkeit und schnellere Regeneration auswirken kann. Besonders Organe mit einem hohen Energieverbrauch wie Herz und Gehirn, aber auch die Muskulatur sind auf ausreichende Mengen Ubiquinol angewiesen, um leistungsfähig zu sein. Für Hochleistungssportler werden Dosierungen von 100-200 mg Ubiquinol pro Tag empfohlen.

Gemäß Prüfung der Deutschen Sporthochschule ist Ubiquinol kein Doping. Der Mikronährstoff ist auch auf der „Kölner Liste“ verzeichnet, die alle Nahrungsergänzungsstoffe ausweist, die Sportler einnehmen dürfen.

Scroc Sculit Krafttraining

Expertenmeinung von Dr. Ronald Ecker

„Ein relativ großer Teil der Menschen (wahrscheinlich 1/3) kann das Coenzym Q10 nur eingeschränkt und ineffizient in die aktive Form Ubiquinol umwandeln, genetische Gründe sind hier wohl dafür verantwortlich. Diese Menschen herauszufiltern, würde eine aufwendige genetische Analyse erfordern. Eine gute Alternative wäre, gleich Ubiquinol einzunehmen.“, erklärt uns Dr. Ronald Ecker (Allgemein- und Sportmediziner).

Ubiquinol Hand

Nahrungsergänzungsmittel

Mittlerweile gibt es das Coenzym Q10 in Pulver-, Tabletten- oder Kapselform. Empfehlenswert ist die Aufnahme während der Mahlzeit, da der Wirkstoff so vom Körper am besten aufgenommen werden kann. Neben den positiven Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem und dem Immunsystem, profitiert auch unsere Muskelkraft davon. Nachdem das Ubiquinol eine ideale Kombination zwischen Energielieferant und Antioxidanz ist, eignet sich die Einnahme für Sportler besonders gut. Denn ein weiterer Nebeneffekt ist die angekurbelte Fettverbrennung, schon bei einem täglichen Verzehr von rund 100 mg.

Kaneka Ubiquinol

Wir verwenden momentan das Ubiquinol von Kaneka. Als Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Ubiquinon wird hierbei von einer verbesserten Aufnahmefähigkeit des Körpers ausgegangen. Während herkömmliches Coenzym Q10 vom Körper erst umgewandelt werden muss, kann natürliches Ubiquinol direkt von den Zellen aufgenommen werden.

Ubiquinol

Unsere persönlichen Erfahrungen

Christian:

Auf Grund des Ergebnisses der Vollblutanalyse mit niedrigem Wert an Q10, war ich sehr gespannt, wie sich die zusätzliche Einnahme von Ubiquinol auf mich auswirkt. Ich traue mich zu behaupten, dass die Einnahme mein Immunsystem unterstützt. Denn ich habe den heurigen Winter bis jetzt ohne grippalen Infekt überstanden, obwohl ich ständig von verschnupften Menschen umgeben war.  Das ist für mich seit Jahren wieder einmal eine angenehme Situation, da ich ansonsten immer ein- oder mehrmals eine Erkältung erwischte.

Eine Leistungssteigerung statistisch zu messen bedarf einiges mehr an Aufwand. Aber ich merke für mich persönlich seit der Einnahme von Ubiquinol durchaus Veränderungen. Ich konnte meine Laufperformance (Pace gemessen an Herzfrequenz) um einiges steigern und fühlte mich auch muskulär stärker.

Löffler Shirt Laufen

Katharina:

Nachdem Christian so begeistert von der Einnahme und der Wirkung von Ubiquinol berichtete, entschloss auch ich mich das „Wundermittel“ selbst auszuprobieren. Jeder Körper ist anders und so spürte ich bei mir vor allem eine sehr angekurbelte Fettverbrennung. Ich verlor ganz eindeutig mehr Körperfett als die Jahre zuvor (bei gleichem Training). Darüber hinaus nahm ich eine bessere Muskelregeneration wahr. Alles in allem war ich positiv überrascht und werde besonders in Phasen von intensivem Training die Einnahme von Ubiquinol fortführen.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und unsere Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. 




[Anzeige powered by Google]

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina Feuchtner und Christian Lehner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen uns nicht nur unsere Wohnung und die Liebe zum Triathlon, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.