Home / Testberichte / ZAOSU Racing+ Neoprenanzug im Test

ZAOSU Racing+ Neoprenanzug im Test

Zaosu ist eine junge Marke, die sich zu Beginn ihrer Gründung speziell auf Schwimmanzüge und Schwimmhosen spezialisierte. Seit geraumer Zeit wurden auch die ersten Neoprenanzüge entwickelt und seit heuer ist mit dem Racing+ ZAOSU´s Topprodukt am Markt. Zielgruppe für diesen Neoprenanzug sind fortgeschrittene Triathleten und Freiwasserschwimmer, die längere Distanzen schwimmen. Den ZAOSU Racing+ gibt es als Damen- und Herrenmodell.

Seit diesem Frühjahr schwimmen auch wir mit dem Racing+ und hatten somit genügend Zeit unsere Erfahrungen zu sammeln. Nachdem wir uns anhand der Größentabelle auf der Homepage erkundigten, konnten wir einen für unseren Körperbau und Größe den optimalen Neoprenanzug besorgen, ohne dass er zu locker sitzt oder ein beengendes Gefühl auslöst.

ZAOSU Racing+

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und unsere Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.




[Anzeige powered by Google]

Passform und Komfort

Wir waren echt gespannt, wie sich die „zweite“ Haut wohl anfühlen würde. Denn meistens kann man sich auf das erste Gefühl recht gut verlassen und so waren vom Racing+ gleich von Anfang an ziemlich überrascht. Es war super angenehm wie der Neoprenanzug auf Grund des Stretch-Innenmaterials über die Knöchel flutschte. Darüber hinaus fühlt sich das weiche Innenmaterial sehr angenehm auf der Haut an.

Sehr begeistert sind wir vom Zippverschluss am Rücken. Denn dieser ist ziemlich easy alleine zu zippen. Wer kennt das nicht, wenn gerade beim Training keiner da ist, der den Neoprenanzug zu machen kann 😉 Bei vielen anderen Herstellern geht der Zipp bis in Höhe des Beckens hinunter, beim Racing+ reicht er bis etwa Mitte des Rückens und hat somit etwas mehr Spannung, das ein selber zu zippen begünstigt. Auffällig war der eher hohe Schnitt am Kragen, der uns allerdings beim Schwimmen nicht störte.

Zaosu Racing+

Flexibilität und Auftrieb

Der Racing+ wird durchgängig mit einem hochwertigen Yamamoto #40 Neopren hergestellt. Diese Nummer dient als Indikator für den Auftrieb. Je höher die Nummer, umso mehr Gasbläschen sind im Neopren eingeschlossen und das bedeutet mehr Auftriebseigenschaften bei Verwendung von dünnerem Material. Zusätzlich hat der Racing+ ein sogenanntes Aerodome Panel im Brustbereich. Hier sind hunderte kleine Luftkammern enthalten, die für zusätzlichen Auftrieb in diesem Bereich sorgen. Im Bereich der Brust und Hüfte, sowie an der Vorderseite der Oberschenkel weist das Material eine Dicke von 4-5mm auf.

ZAOSU Racing+

Das Gefühl im Wasser ist ungefähr so zu beschreiben, als würde man auf einem Schwimmbrett liegen, das für eine stabile Wasserlage sorgt. Im Wadenbereich ist das Material hingegen mit 2mm relativ dünn. Somit erreichen wir neben einer guten Wasserlage auch einen konstruktiven Beinschlag unterhalb der Wasseroberfläche (und nicht wie bei anderen Modellen über der Wasseroberfläche). Beim Disziplinen Wechsel lässt sich der Racing+ ohne Verwendung von irgendwelchen Schmiermitteln sehr leicht vom Körper streifen.

Zaosu Neopren

Das Gefühl beim Schwimmen

Wir sind bisher Distanzen zwischen einen und vier Kilometer geschwommen. Warum? Für uns ist wichtig zu wissen, ob zum einen bei einer höheren Zuganzahl die notwendige Flexibilität gegeben ist und zum anderen, ob wir mit dem Neoprenanzug auch längere Distanzen bewältigen können, ohne stark zu ermüden. Nachdem der Racing+ eine Dicke von 1,5mm bei den Achseln und jeweils 2mm bei Ober- und Unterarm aufweist, haben wir die besten Voraussetzungen für einen schönen kraftvollen Armzug. Unterstützend dabei, sind die Matrix-Panels an den Unterarmen.

Zaosu Neopren

Unser persönliches Fazit

Als Conclusio können wir festhalten, dass der Racing+ für uns sehr gute Auftriebseigenschaften hat und auf Grund der verschiedensten Dicken – unter der Berücksichtigung der jeweiligeren Körperzonen – eine großartige Flexibilität aufweist.

Für alle die einen hoch qualitativen Neoprenanzug zu einem super Preis suchen: schaut euch die Produktpalette von ZAOSU und insbesondere den Racing+ Anzug an. Für fortgeschrittene Triathleten können wir für den ZAOSU Racing+ eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Denkt aber bitte immer auch daran für euren Schwimmstil ein angebrachtes Modell auszuwählen.

* Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate-Links. Das sind Empfehlungen zu Produkten auf Amazon. Wenn Du über diesen Link einen Artikel kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen keine weiteren Kosten. Du supportest also indirekt unsere Arbeit für Tri Your Life. Vielen Dank dafür!




[Anzeige powered by Google]

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina und Christian Feuchtner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen nicht nur die Liebe zum Sport, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.