Home » Mario Frei – „Nützt die Zeit um neue Dinge umzusetzen.“

Mario Frei – „Nützt die Zeit um neue Dinge umzusetzen.“

Der gebürtige Steirer Mario Frei lebt und arbeitet schon seit fast 10 Jahren in Linz. Mit seiner Sportpraxis ist er als Sportwissenschafter, Personal Trainer und Running Coach tätig. Die Coronakrise trifft ihn damit in seiner Selbstständigkeit sehr hart, da sein kompletter Kundenkontakt wegfällt. Noch dazu herrscht im Frühjahr natürlich Hochsaison was das Laufen und die Lauftechnik anbelangt. Doch Mario hat in kurzer Zeit auch schon neue Ideen entwickelt und umgesetzt, wie er mit seinen Kunden nun trotzdem weiter trainieren kann.

Mario Frei, Sportpraxis Linz
Mario Frei, Sportpraxis Linz




[Anzeige powered by Google]

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf dein Privatleben?

Trotz all dem Negativen, hat es auch was positives, dass alles ein bisschen ruhiger und entschleunigt wird. Unsere Burschen (7, 5 und 2 Jahre) genießen den großen Garten und wir sind froh, dass sie sich so austoben können. Man merkt auch, dass diese Zeit die 3 Jungs richtig zusammenschweißt. Wir genießen die Zeit als Familie und bereiten alles für unsere Nr. 4 vor.

Vormittag ist für uns “Homeschooling” und “Home Office” angesagt (wobei ich je eh immer von zu Hause aus gearbeitet habe).

Wie gestaltest du aktuell dein Training?

Just 4 fun – und derzeit ohne Plan. Ab und zu einen gemütlichen Lauf am Morgen. Ich beschäftige mich auch gerade mehr mit dem Thema Bodyweight Training, bin da ein bisschen am ausprobieren, neue Trainings zusammenzustellen und auch am Testen (alles was man seinen Kunden anbietet, muss auch zuerst selbst getestet werden).

Wie trifft dich die Situation in deiner Selbstständigkeit?

Schon ziemlich stark. Ich darf keine Kunden mehr empfangen und dementsprechend fallen Personal Trainings, Laufanalysen, Lauftechniktrainings usw. alle aus. Auch die Firmentrainings und Workshops fallen derzeit aus. Geblieben ist so nur die Trainingsplanung für meine Läufer…

Gerade jetzt im Frühjahr, wo meine Lauftechnik Workshops begonnen hätten und auch so die “Hochsaison” für Laufanalysen und Lauftrainings startet,  ist es schon zach, dass das alles flach fällt.

Sportpraxis Linz

Wie gehst du damit um? 

Nach dem ersten Schock, wie es ohne Kundenkontakt weitergehen soll, habe ich angefangen neue Angebote zu gestalten und auch bestehende Angebote zu Online Betreuungsmöglichkeiten umzuwandeln.

Konkret heißt das:

  • Mein Online Lauftechnik Kurs geht in der nächsten Woche online.
  • Lauftechnik Trainings und Personal Coachings sind via Online Videomeeting möglich.
  • ich habe ein 60 Tages Programm zusammengestellt, das dich dich fitter und leistungsfähiger macht. Durch meine APP bekommst du deine Workouts (Zirkel- oder Krafttraining und Mobility) zur Verfügung gestellt und einmal wöchentlich ist ein Coaching Gespräch geplant.
  • weiters habe ich angefangen, regelmäßig LIVE Workouts ( StayFit@home) auf Facebook durchzuführen um Menschen zu motivieren auch zu Hause etwas für sich zu machen und fit und gesund zu bleiben. Hauptsächlich werden hier Bodyweight Übungen gemacht, die wirklich jeder mitmachen kann.

Welche Chancen siehst du durch die Krise?

Ich habe ja schon länger die Idee mit dem Online Kurs und auch die Trainingsbegleitung mit eigener Trainingsapp im Kopf gehabt und jetzt war es einfach der sprichwörtliche “Tritt in den Hintern” um die Dinge auch umzusetzen. Ich denke, dass durch die Krise einfach ein gewisses Umdenken stattfindet und sich dadurch schon auch viele gute Möglichkeiten ergeben können. In meinem Bereich habe ich durch die Online Angebote eine viel größere Reichweite und kann so Läufer und Triathleten erreichen, die sonst nie zu mir in die Praxis gekommen wären.

Sportpraxis Linz




[Anzeige powered by Google]

Schreibe einen Kommentar