Home / Testberichte / POLAR IGNITE im Praxistest

POLAR IGNITE im Praxistest

Polar hat mit Ende Juni 2019 das neue Modell „Ignite“ in den Handel gebracht. Nun gibt es neben den aktuellen Vantage Modellen auch eine kostengünstigere Variante, die sich besonders von der Kompaktheit und der geringen Größe samt Gewicht von anderen Modellen und Herstellern hervorhebt. Gab es in Vergangenheit bei Polar eher ovale, eckige Displays, so hat uns im ersten Augenblick die runde Bauart des Gehäuses überrascht. Vom optischen Anblick und dem extrem geringen Gewicht hat uns die Polar Ignite wir vom ersten Anblick an begeistert. Doch wie wird sie sich im Trainingsalltag beweisen?

Wir haben uns die Uhr für einen mehrwöchigen Test ausgeliehen. In dieser Zeit hatten wir sie permanent am Handgelenk, also als Lifestyle- und Trainingsuhr im Einsatz. Wir haben die Polar Ignite nicht nur auf Alltagstauglichkeit und ihre Fitnesstracking Funktionen geprüft, sondern vor allem auch hinsichtlich Einsetzbarkeit im Ausdauertraining und Triathlon sowie der Funktionalität der Herzfrequenzmessung am Handgelenk.

Polar Ignite Start




[Anzeige powered by Google]

Ausführlicher Testbericht

Zu unserem ausführlichen Testbericht gelangt ihr hier.

Polar Ignite

Unser persönliches Fazit

Kurz zusammengefasst hat uns die Polar Ignite in mehreren Bereichen positiv überrascht. Herausragend waren für uns dabei einerseits der hohe Tragekomfort durch das geringe Gewicht und das tolle Design. Und andererseits die sehr gute Funktionalität der Herzfrequenzmessung am Handgelenk, sogar beim Schwimmen. Hier kann man wirklich mit gutem Gewissen auf den lästigen Brustgurt verzichten. Für uns ist die Polar Ignite ein sehr guter Begleiter beim Training und im Alltag. Die Schlafanalyse, die Trainingsempfehlungen und die restlichen Coaching-Funktionen bieten ein sehr attraktives Gesamtpaket, sowohl für EinsteigerInnen als auch für ambitionierte Sportler. Lediglich die fehlende Multisportfunktion ist für Triathleten ein Problem, wenn man die Uhr im Wettkampf verwenden will. Für alle anderen SportlerInnen eine klare Kaufempfehlung. 🙂

Polar Ignite Handgelenk

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und unsere Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.




[Anzeige powered by Google]

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina und Christian Feuchtner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen nicht nur die Liebe zum Sport, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.