Home / Events / Südkärntner Triathlon – Marco Auprich im Interview

Südkärntner Triathlon – Marco Auprich im Interview

Marco Auprich ist gebürtiger Kärntner, selbst begeisterter Triathlet und seit vergangenem Jahr auch Hauptorganisator und Rennleiter vom Südkärntner Triathlon. Marco und sein Organisationsteam haben sich entschieden den ältesten Triathlon in Österreich am Klopeiner See wieder aufleben zu lassen und das mit großartigem Erfolg bei der Premierenveranstaltung im letzten Jahr.  Heuer findet der 2. Südkärntner Triathlon am Klopeiner See am 15. September 2019 seine Fortsetzung.

Im Interview erzählt uns Marco wie die Idee dazu entstanden ist, welche Highlights uns heuer am Klopeiner See erwarten und warum sich die Region auch perfekt für einen Urlaub anbietet.

Marco Auprich



[Anzeige powered by Google]

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, den Triathlon am Klopeinersee wieder aufleben zu lassen?

Durch den Gösselsdorfer Triathlon und die Österreichische Meisterschaft über die Halbdistanz, die in den 90er Jahren in Gösselsdorf stattfand. Wir wollten wieder eine Halbdistanz nach Südkärnten bringen und da es in Gösselsdorf eine logistische Herausforderung wäre, entschieden wir uns für den Klopeinersee, der für diesen Bewerb wie geschaffen ist. Damit bringen wir den Triathlon dort hin, wo in Österreich 1983 die Geschichte dieser Sportart begann. Daraus entstand unser Motto: „Wo alles begann“.

Wie hast du das Revival im letzten Jahr wahrgenommen?

Es war der Wahnsinn, wie der Bewerb von den Athleten angenommen wurde und mit welcher Begeisterung das gesamte Organisationsteam dabei war. Wir waren überrascht, dass das Revival so ein toller Erfolg war. Wir werden diesen Bewerb sicher noch weitere Jahre durchführen.

Südkärntner Triathlon

Was erwartet uns heuer am Klopeinersee?

Im Vergleich zum letzten Jahr wird sich heuer einiges verändern. Die Radstrecke wurde aus Sicherheitsgründen verkürzt und die Rundenanzahl von 3 auf 4 erhöht. Die gesamte Eventarena wird verlegt und wird sich heuer am Bellevue Strand befinden. Anmeldung, Start, Wechselzone, Zieleinlauf, Expo, Duschen, Essen und Massage befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander, um die Wege für die Athleten möglichst kurz zu halten. Dadurch sollte sich die ganze Atmosphäre noch einmal vervielfachen, da auch die Zuschauer einige Hotspots in unmittelbarer Nähe erleben dürfen. Unsere Expo, mit vielen Ausstellern aus dem Sportbereich, ist Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Weiters gibt es am Samstag eine Pasta-Party für Athleten und Betreuer in der Bellevue Alm.

2. Südkärntner Triathlon 2019

Wie ist erfahrungsgemäß der Wettertrend Mitte September bei euch?

Die Spanne kann ziemlich groß sein. In den letzten Jahren gab es oft einen goldenen September und so hoffen wir auch 2019 auf Kaiser Wetter. Bei unserem Revival 2018 hat es der Wettergott bereits sehr gut mit uns gemeint. Die Wassertemperatur ist erfahrungsgemäß auch im September noch knapp über 20°, da es sich um den wärmsten Badesee Europas handelt.

Der Südkärntner Triathlon wirkt auch sehr einladend für einen (Kurz-) Urlaub nach dem Bewerb. Welche Tipps kannst du da als Insider geben?

In unsere Region kann man fast alles machen. Von Wandern über Kulinarik bis hin zu Sport und Wellness. Ein Highlight für Familien ist sicher der Wildensteiner Wasserfall. Für MTB Fans ist der Flow Trail auf der Petzen ein absolutes Muss. Wer es lieber gemütlich mag, kann sich bei unseren regionalen Bauern mit den lokalen Erzeugnissen stärken und das gesellige Beisammensein genießen. In den umliegenden Orten gibt es genug Möglichkeiten dafür.

 




[Anzeige powered by Google]

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina Feuchtner und Christian Lehner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen uns nicht nur unsere Wohnung und die Liebe zum Triathlon, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.