Home » floro racing team stellt sich vor – Florian Werner im Interview

floro racing team stellt sich vor – Florian Werner im Interview

Florian Werner ist Gründer des oberösterreichischen floro racing team ´s aus dem Salzkammergut. Darüber hinaus ist Florian Werner leidenschaftlicher Veranstalter. Neben „Gmunden rockt“ das schon zahlreiche Größen ins Salzkammergut gelockt hat, veranstaltet er mit seinem Verein floro Sport & Events den Gmunden Triathlon seit 2019. Im Interview erzählt uns Florian Werner, wie es überhaupt zur Idee gekommen ist ein Racing Team zu gründen, das hauptsächlich aus Amateur- und Hobbysportler besteht.




[Anzeige powered by Google]

floro racing team
Fotocredit: Barbara Werner

Wie ist es eigentlich zur Idee gekommen das floro Racing Team zu gründen?

Die Idee ist schon seit ein paar Monaten in meinem Kopf, gemeinsam mit Freunden wieder Freude an der Sache zu haben. Das floro racing team ist wie der Name schon sagt, ein Teil meiner Leidenschaft nämlich floro an sich. Wer es nicht weiß, floro Veranstaltungen GmbH gibt es seit mittlerweile 10 Jahren im Bereich der Konzertveranstaltungen und hat mit „Gmunden rockt“ doch schon einen netten Namen. Da ich seit 2019 den Triathlon in Gmunden veranstalte, der über meinen Verein floro Sport & Events abgewickelt wird, war es auch nachvollziehbar den Namen „floro“ racing team so zu wählen. Dieser hat aber nicht nur mit Triathlon zu tun. Und da kommen wir auch schon zu den Eckpunkten von meinem Team. Triathlon ist natürlich die Leidenschaft der meisten meiner Freunde. Jedoch hab ich seit einiger Zeit eine so komische Idee, die ich gemeinsam mit dem Team verwirklichen möchte und das werde ich auch tun. Das geht aber über die Grenzen von dem floro racing team hinaus. Ich hatte vor 2-3 Jahren schon das Ziel irgendwann mal das RAAM (race across america) zu bestreiten, wusste aber auch, dass ich das niemals alleine machen möchte oder kann. (Schuster bleib bei deinen Leisten) :-).

Florian Werner floro racing team
Fotocredit: Barbara Werner

Hört sich sehr interessant an, erzähl uns mehr davon

Mit Adi Stöger, einem meiner besten Freunde, Trainingskollege und auch Vereinskollege, Bernhard Goll vom Tri Team 1. USC Traun und Peter Brandenburger vom MÖMA Tri Team hab ich perfekte Freunde, die sofort begeistert waren – auch wenn sie am Anfang den Kopf geschüttelt und nur „typisch FLO“ gesagt haben. Die Leidenschaft für Sport, Reisen und neue Wege gehen, sind bei uns allen gleich. Unsere Frauen freuen sich ebenso schon drauf :-). Das Team wird ja mit 24 Personen auch ein großes sein. Teamchef ist Wolfgang Fasching, der das RAAM ja bekanntlich 3x gewonnen hat und mittlerweile ein Freund und Radpartner von mir ist. Ansonsten wird es echt lässig und ich freue mich schon auf die gemeinsame Herausforderung. RAAM ist 2025 geplant.
So war es für mich ein logischer Schritt ein eigenes Team zu gründen, klein aber oho zu halten.

Adi Stöger floro racing team
Fotocredit: Barbara Werner

Auch Unterstützer sind immens wichtig! Die Vorhaben wie beschrieben, sind ja nicht gerade günstig. Gerade das Ziel RAAM, kostet natürlich schon eine Menge. Da bin ich heilfroh Unterstützer wie z.B. Mandi Hoffmann von Schuller eh klar oder die Raiffeisen Salzkammergut mit Klaus Ahammer, die Stadt Gmunden, die Gmundner Milch, der Salzkammergut Einkaufspark und viele mehr hinter mir zu haben, die die ganze Sache schätzen und auch sehen, dass wir deren Firmen präsentieren. Wir sind sehr dankbar und versuchen immer etwas zurück zu geben. Das gelingt uns sehr gut und ich kann hier nur nochmals DANKE sagen. Wir erwirtschaften uns auch einiges selber in dem wir z.B. bei meinen Konzerten zum Teil die Gastro machen. Da kommen dann doch immer ein paar Euros zusammen.

Barbara Werner gmunden triathlon
Fotocredit: Barbara Werner

Wieviel Athleten sind beim floro racing team aktuell am Start?

Zu Zeit sind wir 6 Personen, wobei 4-5 aktiv sind. 3 Männer und 3 Frauen – wobei meine Frau mehr als Fotografin in Erscheinung treten wird.

Was ist das Ziel des floro Racing Teams? Ist ein Elite oder Profiteam angedacht?

Ein Eliteteam ist nicht angedacht, wobei wir mit Adi sicher einen Elitesportler an Bord haben. Wir sind und bleiben Amateursportler, die sich vielleicht ambitionierte Hobbysportler nennen. Wir trainieren ja schon sehr viel, weil es eben Spaß macht. Wie schon mehrmals erwähnt möchten wir Spaß an der Sache haben, ambitioniert an die Sache gehen und verschiedene Dinge vereinbaren: Reisen, Sport, Freundschaften pflegen, etc.

Daniela Stöger floro
Fotocredit: Barbara Werner

Kann man sich für das Team in Zukunft „bewerben“?

Es ist derzeit nicht angedacht sich zu vergrößern. Viele Leute sind auch sehr viel Arbeit, dass weiß ich aus der Vergangenheit. Man soll aber nie „nie“ sagen. Meine Augen und Ohren hab ich immer offen.

Doris Detter-Biesl triathlon
Fotocredit: Barbara Werner

Welche Vorteile haben Athleten des Racing Teams?

Ein cooles Outfit tragen zu dürfen 😉 – nein Spaß. Ich glaub da geht es gar nicht so um Vorteile, sondern mehr um das Miteinander. Egal, ob es gemeinsame Ausflüge sind, gemeinsame Veranstaltungen oder das gemeinsame Feuer, dass wir wieder entfacht haben. Die Entwicklung, die Netzwerke die wir haben, treiben uns alle an, um coole Sachen zu machen ohne immer ein MUSS zu verspüren. Wir veranstalten ja mit dem Verein schon so einiges (2x Triathlon, 2x City Nightrun, 4x Winterlaufcup,). Das soll und wird auf alle Fälle in das Team investiert.

Stefan Biesl triathlon
Fotocredit: Barbara Werner

Wer stattet euch aus?

Der Ausstatter heißt dna Sportwear, ein oberösterreichisches Unternehmen. Das Material ist mir erstmals bei Michi Weiss aufgefallen. Roman (Kratochvil) und Michi (Weiss) haben mir dann die Rutsche zu Peter Möllinger GF von dna Sportwear gelegt. Eines muss ich da gleich vorausschicken. Es hat von Anfang bis zur Auslieferung alles gepasst. Ob es die Betreuung der netten Damen, die Entwürfe, die zeitliche Einhaltung und vor allem die richtige Lieferung war, es lief alles perfekt. Hatte ich bis dato bei noch keinem erlebt mit denen ich vorher zusammen gearbeitet habe.

Gibt es eine Homepage oder Social Media Seite, wo man eure Aktivitäten mitverfolgen kann?

Jawohl die gibt es natürlich. Unter florosportevents  sind alle Veranstaltungen abgebildet. Dort werden wir auch Zug um Zug die Informationen veröffentlichen. Social Media ist uns natürlich auch wichtig. Es ist ja immer lustig von den vielen Sachen zu erzählen die uns Spaß machen. Auch von den sportlichen Events wie die Radrennen (RAA Challenge, Tortour, RAA, RAAM) werden wir professionell mit Bilder und Videos versehen. Wem es gefällt, darf gerne liken, teilen, kommentieren. Das freut uns alle :-).




[Anzeige powered by Google]

Schreibe einen Kommentar