Home / Lifestyle / Triathlon Training mit Baby

Triathlon Training mit Baby

Wenn (Triathlon)-Paare Nachwuchs bekommen ändert sich das Leben schlagartig. In vielen Bereichen des Lebens gibt es Veränderungen und dann sind Offenheit und Flexibilität gefragt. Gerade in Bezug zum Training muss man für Veränderungen offen sein. Ein strikter Trainingsplan ist oftmals herausfordernd zu erfüllen. Während Mamas nach der Geburt des Babys mit der Rückbildung beschäftigt sind, können Papas das Training ohne körperliche Einschränkungen fortsetzen. Damit die Beziehung intakt bleibt sind Absprachen zwischen den Paaren wertvoll und auch notwendig. Zumindest versuchen wir es so, denn gerade in den ersten Wochen herrschte Chaos mit der neuen Situation und helfende Hände waren überall notwendig. Dennoch ist eine Balance zwischen dem neuen Lebensabschnitt und dem gewohnten Trainingsalltag gefragt.




[Anzeige powered by Google]

Triathlon Training mit Baby

Der frühe Vogel, …

Es gibt Nächte an denen man super Schlafen kann und dann gibt es diese Nächte an denen du kein Auge zudrückst oder nur sehr wenig Schlaf abbekommst. Da hilft auch kein Kessel Kaffee mehr, um sich am nächsten Tag in die Laufschuhe zu schwingen. Sollte sich aber genügend Schlaf ausgegangen sein, so steht einem Training in den frühen Morgenstunden nichts im Weg. Eine tolle Möglichkeit für die Papas ist es, sein Training mit dem Weg zur Arbeit zu verbinden. Das hat zwar ein paar organisatorische Überlegungen zur Folge, aber dafür gibt es einige Bike-Run Kombinationsmöglichkeiten, sofern die Arbeitsstätte nicht allzu weit entfernt und gut mit dem Rad erreichbar ist.

Um am Morgen etwas Zeit zu sparen macht es Sinn, sich das Trainingsequipment am Vorabend zu recht zu legen. Manche Nächte sind wirklich relativ kurz und mit starker Müdigkeit am nächsten Tag verbunden. Fühlt man sich also todmüde, dann lieber an diesem Tag mit dem Training aussetzen und wenn möglich den Schlaf nachholen. Solltest du dich trotzdem für ein Training entscheiden, dann lieber einen Gang zurück schalten und eine Intensität im regenerativen oder im unteren Grundlagenbereich wählen. Hört in diesem Fall auf euren Körper, anstatt akribisch auf die Pace der Trainingsuhr zu achten oder den Wattzahlen am Ergo.

Baby und Training

Workouts zu Hause

Während natürlich das Baby an erster Stelle steht, freut man sich als Sportler trotzdem über jede Bewegung die man bekommen kann. Selbst wenn man nicht so der Freund von Stabilitätsübungen ist: die Übungen unterstützen unseren Bewegungsapparat und leisten einen essentiellen Beitrag zur Ökonomisierung unserer Bewegungsabläufe im Triathlon. Das Beste daran ist: sie sind ganz leicht in den eigenen vier Wänden zu organisieren.

Doch nicht nur Stabi-Übungen kann man zuhause machen. Es bietet sich eine Vielfalt an Home- Workouts an. Wer es zum Beispiel etwas kurzweiliger bevorzugt powert sich beim Crosstraining aus. Dazu gibt es tonnenweise angeleitete Videos im Netz. Für andere haben wiederum Kraftworkouts mit Liegestütze, Klimmzüge,… eine Bedeutung und nicht zu vergessen das Zugseiltraining für unsere Schwimmmuskeln. Was ohnehin fast immer zu kurz kommt sind bewusste Zeitfenster für das Dehnen. Dank des Nachwuchses nehmen wir uns jetzt auch hier mehr Zeit dafür. Ihr seht also, es gibt viele Möglichkeiten, um sich zuhause fit zu halten und um den Bewegungsdrang zu stillen.

Es macht durchaus Sinn sich einen Workoutplan für zuhause zu erstellen. Dabei steht keine fixe Uhrzeit im Focus, lediglich der Tag und ob Vormittag und/oder Abend.

Scroc Sculit Krafttraining

Swim-Bike-Run Training

Das Schwimmtraining ist für uns die ersten drei Monate kein Thema. Zu groß der zeitliche Aufwand mit hin und her fahren und zu groß die Ansteckungsgefahr in der Grippezeit. Da unser Kleiner ein einigermaßen stabiles Immunsystem entwickeln soll, gehen wir in der kalten Jahreszeit kein unnötiges Risiko ein. Zu hoch ist die Infektionsgefahr und vermutlich sind dadurch noch mehr zusätzlich schlaflose Nächte vorprogrammiert. Das steht für uns nicht dafür, nur weil wir unbedingt auf unser Training beharren. Für das Radtraining haben wir uns kürzlich einen Ergo zugelegt. Hier wechseln wir uns regelmäßig mit dem „Babydienst“ ab und das funktioniert echt super! Ebenso oft rollen wir unsere Matte im Wohnzimmer aus für unser Stabi- und Krafttraining. Das Laufen ist in den Wochen nach der Geburt für mich (Kathi) natürlich tabu. Doch dank meiner Physiotherapeutin bin ich am besten Weg, wieder zurück in die Laufschuhe zu finden. Darüber werde ich noch genauer berichten…

Laufen mit Hund

Friends & Babies welcome

Wer sich einmal in seinem Umfeld umsieht, wer noch so unter seinen Sportlerfreunden gerade Nachwuchs bekommen hat, sollte unbedingt auch diese sozialen Kontakte pflegen. Das hat verschiedene Mehrwerte. Einer davon ist sicher der Austausch untereinander, was Alltag, Baby und Sport betrifft. Voneinander lernen oder zu erfahren, wie der andere mit gewissen Situationen umgeht, an denen man selbst vielleicht schon oft verzweifelt ist, gibt uns Hilfe sowie Selbstsicherheit im Umgang damit. Ein anderer Mehrwert ist das gegenseitige Unterstützen für die Zeit zum Trainieren. So können mal die Papas laufen, während die Mamas einen Spaziergang mit den Kids machen. Ein anderes Mal unternehmen die Mamas gemeinsam eine Radausfahrt und die Papas verbringen die Zeit mit den Kleinen oder es ist auch schön wieder einmal ein gemeinsames Paartraining genießen zu können, das ja ohnehin in der zeitintensiven Phase zu kurz gekommen ist.




[Anzeige powered by Google]

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina und Christian Feuchtner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen nicht nur die Liebe zum Sport, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.