Home / Lifestyle / Das zweite Trimester – Vorfreude

Das zweite Trimester – Vorfreude

Während im ersten Trimester so viele Veränderungen auf einem zukommen, kann man dann im zweiten Trimester die Schwangerschaft so richtig genießen. Zumindest war das bei mir so. Im ersten Trimester will man die Schwangerschaft oft noch geheim halten, dazu kommt die Schwangerschaftsübelkeit und die ganze Hormonumstellung. Oft keine einfache Zeit. Im zweiten Trimester pendeln sich die Hormone schön langsam wieder ein, die Übelkeit verschwindet zumeist, der Bauch wächst zwar merklich, ist aber immer noch relativ klein. Sportlich kann man noch fast alles machen. Die beste Zeit um die Schwangerschaft so richtig zu genießen.

Kathi Schwangerschaft spazieren gehen




[Anzeige powered by Google]

Die Zeit verfliegt

Für mich war die ganze Schwangerschaft von großen Veränderungen gekennzeichnet. Man muss so viele neue Eindrücke verarbeiten. Der Körper jeder Frau leistet hierbei so Unglaubliches. Fast jeden Tag spürt, fühlt oder sieht man an sich selbst eine  Veränderung. Das ist wunderschön und faszinierend. Kann einem aber manchmal natürlich auch etwas überfordern. Denn eines mussten wir auch lernen: in der Schwangerschaft vergeht die Zeit gefühlt noch viel schneller als sonst. Gerade hatten wir doch noch den positiven Schwangerschaftstest in der Hand und nun starten wir schon in das letzte Trimester? Oft lagen Christian und ich am Abend im Bett und konnten selbst nicht glauben wie weit die Schwangerschaft nun schon fortgeschritten war. Deswegen ist es umso wichtiger die Zeit zu genießen und jede Veränderung bewusst wahr zu nehmen.

Sehr geholfen hat mir dabei von Anfang an das Schreiben eines Schwangerschaftstagebuchs. Hier gibt es bereits viele vorgefertigte Tagebücher, wo man wochenweise die eigenen Eindrücke und Gedanken festhalten kann. Einerseits finde ich es wichtig einen Platz für die eigenen Gedanken und Gefühle zu haben, andererseits ist es auch eine wundervolle  Erinnerung für die Ewigkeit.

Schwangerschaftstagebuch

Die Schwangerschaft genießen

Für mich war das zweite Trimester rückblickend gesehen die schönste Zeit in der Schwangerschaft. Und das empfinden viele Frauen ähnlich, was ich aus Erzählungen weiß. Man hat die Schwangerschaft meistens öffentlich gemacht, d.h. das oft anstrengende Versteckspiel des ersten Trimester hat endlich ein Ende. Man kann sein Glück und die Vorfreude mit allen teilen. Etwas das ich sehr genossen haben.

Zählt man zu den von der Schwangerschaftsübelkeit geplagten Frauen, so legt sich diese im zweiten Trimester normalerweise. Auch ich hatte am Anfang mit starker Übelkeit zu kämpfen und war dann sehr sehr froh wie diese so um die 14. SSW endlich besser wurde. Das ist nicht nur für einem selbst eine große Belastung sondern auch für den Partner und das nähere Umfeld.

Die ersten Bewegungen spüren 

Ein Moment den man denke ich als werdende Eltern so schnell nicht mehr vergessen wird. Man legt die Hand auf den Bauch und spürt plötzlich die ersten deutlichen Bewegungen des eigenen Kindes. Einfach unbeschreiblich schön. Findet meist um die 20. SSW statt, bei uns war es in der 19. SSW und der Moment wird uns immer in Erinnerung bleiben. Plötzlich spürt man das Baby im Bauch und mit einem Schlag erfüllt es einem innerlich mit einem großen Gefühl der Liebe für das kleine Wesen. Vorher war es für mich oft noch schwer zu glauben, dass in meinem Bauch da wirklich ein kleines Wesen heran wächst. Sobald ich die ersten Bewegungen gespürt habe war es plötzlich viel reeller und einfacher zu verarbeiten. Und es ist einfach ein wunderschönes Gefühl.

Kathi SS Bauch

Wachstumsschübe

Irgendwie war ich ja vor meiner Schwangerschaft der Meinung dass Bauch und Baby über die Schwangerschaft hinweg relativ gleichmäßig wachsen werden. Dass dem aber ganz und gar nicht so ist, habe ich dann selber schnell gelernt. Geholfen haben mir dabei meine Aufzeichnungen: ich habe jede Woche mein Gewicht und den Bauchumfang gemessen und in meinem Schwangerschaftstagebuch festgehalten. Bei mir war es so, dass mein Baby mit starken Wachstumsschüben gewachsen ist. Diese dauerten meist 2 bis 3 Wochen an und dann tat sich wieder ein paar Wochen wenig bis gar nichts.

Diese Wachstumsschübe merkte ich nicht nur am wachsenden Bauchumfang, sondern vor allem auch an meinem Befinden. Bei mir waren die Wachstumsschübe immer mit einer großen Müdigkeit verbunden. Mein Körper verlangte in dieser Zeit oft 12 Stunden Schlaf. Ich merkte ganz deutlich, dass mein Baby gerade sehr viel Energie benötigt und mein Körper mehr Ruhe. D.h. in dieser Zeit reichte es bei mir nicht aus in der Nacht 8 Stunden zu schlafen, sondern ich musste mich auch am Nachmittag nochmal für ein paar Stunden hinlegen und schlafen. Logisch, dass hier dann auch die sportliche Aktivität öfters mal gestrichen wurde. Denn nach einem ganzen Tag in der Arbeit, fehlte hierfür einfach komplett die Energie. Bei meinem stärksten Wachstumsschub habe ich zwischen 23. und 25. SSW ganze 5 cm Bauchumfang zugelegt. 😉

Im Urlaub entspannen

Das zweite Trimester bietet sich auch ideal an um noch einmal einen Urlaub zu Zweit zu genießen. Mittlerweile gibt es dafür sogar einen eigenen Namen „Babymoon“ und Hotels, die darauf spezialisiert sind. Bei einer Flugreise hätte ich mich persönlich zwar unwohl gefühlt, aber mit dem Auto ist von uns aus das Meer ja leicht zu erreichen. Wir genossen am Anfang des zweiten Trimester unseren gemeinsamen Urlaub in der Toskana. Mit Rennrad und Laufschuhen und vielen schönen Stunden am Strand. Eine unvergessliche Zeit und ich kann nur jedem empfehlen im zweiten Trimester einen entspannten Urlaub zu planen.

Toskana Rennradfahren

Sport im zweiten Trimester

Für mich war das zweite Trimester auch hinsichtlich meiner sportlichen Aktivitäten eine sehr schöne Zeit. Der Bauch wuchs zwar merklich, trotzdem hat er im zweiten Trimester noch eine angenehme Größe, die einem sportlich nicht einschränkt. Ich konnte im Grunde alles machen. Das Laufen war sogar der Sport, den ich am meisten genießen konnte. Natürlich langsam und kürzere Strecken als vorher. Aber beim Laufen gab es bei mir nie ein Unwohlsein oder gar Schmerzen und das habe ich in vollen Zügen genossen. Auch die gemeinsamen Radausfahrten mit Christian, ob am Rennrad oder mit dem Mountainbike, waren im zweiten Trimester ein absoluter Genuss. Da gibt es so viele schöne gemeinsame Momente an die ich immer gerne zurück denken werde. Die genauen Erfahrungen und Tipps zum Sport im zweiten Trimester gibt es in einem eigenen Beitrag nachzulesen.

Kathi Schwangerschaft Sport

Meine Buchtipps

Auch wenn man vieles auch im Internet nachlesen kann,  ist es manchmal hilfreich ein Buch zum Nachschlagen griffbereit zu haben. Folgende Bücher haben mich gut durch meine Schwangerschaft begleitet und kann ich daher weiterempfehlen.

Die Geburt rückt näher, das zweite Trimester ist eine gute Zeit zu beginnen, sich darauf ein bisschen vorzubereiten. Nachfolgende meine Lieblingsbücher dafür:

* Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. 




[Anzeige powered by Google]

About Tri Your Life

Tri Your Life
Tri Your Life ist das Herzensprojekt von Katharina und Christian Feuchtner aus Schleißheim bei Wels (Österreich). Wir sind zwei leidenschaftliche Hobbysportler und betreiben in unserer Freizeit diverse Ausdauersportarten und vor allem Triathlon. Wir teilen nicht nur die Liebe zum Sport, sondern auch die Leidenschaft für das Schreiben und Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.